• Ich wollte an dieser Stelle nach 4 Stunden Spielzeit mal mein erstes Fazit zu SCUM loswerden.


    Mal vorab zu meinen technischen Vorraussetzungen:

    GeForce GTX960

    Intel Core i5-4460 3,2GHz

    8GB RAM


    Damit krebs ich leider ganz am untersten Rand der Systemanforderungen rum. Ich hatte die Grafikoptionen auf Mittel eingestellt und es lief damit anfänglich flüssig mit 30-35FPS. Nicht pralle, aber machbar. Als ich dann allerdings mit ein paar Leuten (4-5 zusätzliche Player im näheren Umkreis) unterwegs war fielen die FPS drastisch auf um die 20 mit krassen Drops in den einstelligen Bereich. Gelegentlich hatte ich auch komplette Freezes über mehrere Sekunden. Soviel zur Spielbarkeit.


    An sich finde ich das Setting interessant als Sträflingsinsel mit Mecha-Wächtern in Militärgebiten und eine Art Zombies als weitere KI Gegner in den Ortschaften. Da lässt sich für die Zukunft sicherlich auch storytechnisch einiges mit anfangen. Allgemein fehlt mir allerdings im Spiel die Atmosphäre. Hat man einen Ort gesehen, hat man alle gesehen. Wir haben bisher nur ländliche bzw. dörfliche Gegenden gefunden ohne großartige architektonische Überraschungen oder Besonderheiten. Eigentlich kommt einem die Map vor wie ein großes mediterranes Urlaubsgebiet. Alte rustikale Häuschen und Stallungen überwiegen hier. Zwischendrin ein paar Militärcamps. Mehr konnten wir nicht entdecken. Schade, das macht die Wanderung über die doch große Map leider ein bisschen langweilig.


    B04A23B06BF89D5A01E007062214F2347D3BAD03

    Standard Ortschaft. (Ja ihr seht doppelt, ja ich bin betrunken.)


    Loot ist für einen Early Access Titel schon allerhand dabei und auch die Möglichkeit beinahe alle Schränke und Müllhaufen zu durchsuchen finde ich überzeugend. Weniger gut finde ich, dass das durchsuchen nicht vom Spieler selbst optisch erfolgt, wie in DayZ wo man schlicht und einfach sieht, wenn etwas da liegt, sondern man muss jedes Mal die F-Taste drücken und warten bis der Ladebalken zu 100% voll ist um dann die Meldung zu kriegen "nichts gefunden" bzw. ploppt das Inventar auf und man sieht dann erst was da liegt. Das wird auf Dauer auch langweilig, vor allem bei der Unmenge an lootbaren Möbeln.


    3AF746941D10AFA6B75EA3DFDFE7A852C6581BE6

    Standard SCUM Ladebalken für alle Aktionen



    Die Ausrüstung / Kleidung finde ich optimal. Man kann mehrere Sachen übereinander ziehen. Also zum Beispiel über ein T-Shirt einen Pulli und darüber noch eine Regenjacke. Dadurch verbessert man den Kälteschutz und die Slotanzahl erhöht sich auch mit jedem weiteren Kleidungsstück. Ganz so wie in der Realität und wie man es sich auch in DayZ wünschen würde.


    Die Bewegungsabläufe und vor allem das Springen / Klettern laufen gut und intuitiv, allerdings ist die Kameraführung im Kampfmodus der Hass. Die Kamera fokussiert sich automatisch auf den nächsten Gegner und bleibt an diesem dran. Wenn ich also schnell einen taktischen Rückzug antreten will kann ich nicht einfach weglaufen. Der Charakter schleicht dann nur ganz vorsichtig rückwärts und die Kamera bleibt auf dem Gegner. Ich muss erst manuell den Kampfmodus beenden um mich dann umzudrehen und wegzurennen. Das kostet im schlimmsten Fall wertvolle Sekunden die über Leben und Tod entscheiden können.


    Da komme ich auch gleich zu den Zombies. Die sind bombe. Sie sind böse, hart und hässlich und das beste: man kann sie essen! In den 4 Stunden Spielzeit hab ich mich im Prinzip nur von einer Hand voll Oliven und kiloweise Zombiespeck ernährt. Aber wie gesagt, ohne eine gute Nahkampfwaffe sind die sehr schwer tot zu kriegen und wenn sie in Rudeln auftauchen macht man besser einen großen Bogen drum. Das würde ich mir auch für DayZ wünschen.


    AFF73D0116C09FFB926BDD1459440DB7124CF872

    Hässlicher Zombie ist hässlich


    Das Crafting Menü ist wahnsinnig umfangreich, aber auch unübersichtlich. Das braucht einige Eingewöhnung. Basebuilding ist aktuell nicht wirklich möglich, lediglich ein Unterstand und Kisten können gebaut werden.


    Die allgemeinen Stats sind sogar noch unübersichtlicher als das Crafting Menü. Bis ins kleinste bekomme ich hier ein großes Blutbild mit Mineralstoff- und Vitamingehalt angezeigt. In wie weit sich hier eine Fehlernährung wirklich bemerkbar macht weiß ich nicht. Das war in 4 Stunden nicht festzustellen.

    Ebenfalls unter den Stats wird der allgemeine Gesundheits- bzw. Krankheitszustand angezeigt. Finde ich auch ungünstig. Die Anzeige im Spiel selbst ist so unaufffällig, dass man eigentlich gar nicht mitbekommt, dass man verblutet bis plötzlich der Bildschirm grau wird und man nur noch 30% Gesundheit hat. Überhaupt finde ich diese wahnsinnig große Übersicht der Gesundheitswerte eher störend. Dadurch verbringt man sehr viel Zeit in diesem Menüfenster und wird aus dem Spielfluss gerissen. Ist vielleicht schön für professionelle Diätassistenten, aber mir gefällt es nicht.


    Witziges Gimmick ist die Tatsache, dass man tatsächlich auch aufs Klo gehen muss. Und ja, auch die Konsistenz variiert. Wer den Supporter Pack gekauft hat bekommt auch manchmal kleine Geschenke beim Kacken: ein Magazin, ein leckerer Schokoriegel oder eine Ananas. Ich denke lieber nicht darüber nach woher das Zeug kommt und vor allem wie es da rein gekommen ist. Man kann sich übrigens auch betrinken... ich hatte da zufällig ne Flasche Whisky im Inventar und war sehr durstig. Vermutlich kann man sich auch tot trinken, ich habs nur bis zur Krankheitsphase 2 mit Drunkenness gebracht. Dabei hab ich Sachen verschwommen und doppelt gesehen und bin auch mehr oder weniger schwankend durch die Gegend gestapft.


    43669147FB149295C7036C20FA0FF436EC27759B

    Noch ein Korn, Herr Wirt!



    Als Fazit kann ich leider nur sagen, dass mich SCUM aktuell nicht überzeugt und der vielgerühmte Tod von DayZ wird es auch nicht werden. Es fehlt deutlich Atmosphäre und Langzeitanreiz. Und für die extremen Systemanforderungen ist die Grafik... naja vielleicht nicht hässlich, aber eben auch nicht schön. Und das Geruckel nervt gewaltig. Wer einen besseren Rechner hat, bei dem mag das noch gehen. In 1 bis 2 Jahren könnte da vielleicht was draus werden. Für mich steht allerdings fest, dass ich im Moment bei DayZ bleibe. Da hab mich mehr fürs Auge, mehr für den Adrenalinspiegel und mehr fürs Herz.

    <3[GDZ]  <3

    "Real stupidity beats artificial intelligence every time." Terry Pratchett

  • Gut beschrieben.

    Ich bin etwas besser bestückt *räusper* und die Grafik ist bei mir hoch bis episch voreingestellt.

    Bei mir läuft alles recht gut und ruckelfrei.


    Ich finde die Atmosphäre in DayZ beeindruckender und spannender, in Scum hat sie mich ganz leicht an GTA erinnert.

    Die Umschreibung eines mediterranes Urlaubsgebiet trifft es sehr gut, kein Vergleich zu DayZ.


    Was mir positiv aufgefallen ist:

    -Tierwelt

    -crafting Vielfalt

    -Kleidung (genau wie du beschrieben hast)

    -Sound (zb. Gewitter)


    Negativ für mich:

    -ich kann mit meinen widescreen Monitor kein Vollbild Modus spielen, hoffe das wird bald gefixt

    -Sprachfunktion/Kommunikation mit anderen Spieler funktioniert bei mir auch nicht immer

    - ich versteh es sie gehören zur Story und sie sind ein weitere Unterschied zu anders Survival Games..... aber die Roboter nerven



    Mein erster Eindruck ist recht positiv, habe 5 Spielstunden und freue mich auf weitere.

    Ein Fuchs muss tun, was ein Fuchs tun muss

  • Es hat schon Potenzial aber ich finde auch DayZ hat viel mehr Atmosphäre.


    Das Looten nervt mich aktuell noch extrem, das so langwierig und langweilig, würde mir auch wünschen auf einen Blick zu sehen ob noch was da ist.

  • Klasse Zasammenfassung - danke!


    Ich kann dem kaum was hinzufügen, sehe das genauso wie du - nur halt mit anderen Konsequenzen: Dafür, dass es eine erst wenige Tage alte Pre-Alpha ist, kann man schon verdammt viel anfangen. Ob es DayZ ablöst? Hat es bereits, wenn man mal die absoluten Spielerzahlen vergleicht. Aber schaumermal, wenn Scum dann mal Final und DayZ dann ja viiiiielleicht mal Beta ist. Kein Scherz, das halte ich für nicht nur möglich, sondern sogar für wahrscheinlich. Aber egal, für mich ists ganz einfach: Ich bin da, wo der Bär tobt. Ob das nun hier oder in Scum ist, mir einerlei. [mauch]


    Nachtrag:

    Hatte heut Früh noch einen Dev-Blog angesehen und es ist schon krass, was alleine die Charakterentwicklung für Auswirkungen haben kann. Da haben die mal einen Dünnen und einen Dicken in einem Parcour gegeneinander antreten lassen (Splitscreen): Nach wenigen Sekunden war der Vorsprung des Dünnen bereits abartig groß. Dasselbe nochmal, beide Normalstatur, aber einmal nur das Nötigste und der Andere voll beladen. Ebenfalls signifikant anders. Der Eine konnte nichtmal mehr rennen! Das und noch en paar Sachen mehr sind alles so Dinge, über die man bei DayZ nur geredet hat. Hier sind sie bereits drin und es kommt ja noch mehr.

    Ich gebe zu: Eigentlich mag ich es ja einfach. Aber bei einem Survival macht es halt echt Sinn, dass man viele Optionen hat. Wozu sonst soll es gut sein, dass das Genre kein schneller Shooter ist, sondern die persönliche Taktik über Erfolg oder Misserfolg entscheidet - gerade auch für jene, die gar nicht so sehr auf schnelle und häufige Gefechte aus sind. So aber hat jeder seine Chance. Wer lieber seine Survival-Skills poliert, soll genauso auf seine Kosten kommen, wie jene, die gerne in den Mil-Basen PvP machen.

    Nicht, dass DayZ da gar nichts zu bieten hätte, aber eine (ganz zweifelsohne) detailverliebtere und schönere Map alleine.... hm.... das wird die MEHRHEIT der Spieler eher nicht überzeugen. Aber nochmal: Warten wir mal ab. Wenn Bohemia merkt, dass sie unter Durck geraten, geben sie vielleicht doch nochmal richtig Gas. Wer weiß. :-)

    Zombies am Abend,

    erquicklich und labend! .....[sick]

    Einmal editiert, zuletzt von DocBones ()

  • Hab SCUM jetzt auch ein paar Stunden angetestet. Bin auch etwas zwiegespalten.
    Eigentlich super,vor allem wie es jetzt schon als Alpha läuft.
    Aber die Map ist irgendwie langweilig.Mir fehlt ganz extrem, dass es keine Nachbildung eines wirklichen Gebietes ist.
    Bis jetzt hab ich auch keinen einzigen Spieler getroffen - was vielleicht nicht so schlecht ist am Anfang. =)
    Wäre interessant wie der Spielspaß in einer Gruppe ist.

  • Das Spiel steckt doch noch in den Kinderschuhen. Für den Preis und den Entwicklungsstand ist es auf einem Super-Weg.


    Das es jetzt extrem gepusht wird und dadurch alle heiß drauf sind ist auch klar (Twitch usw), aber nach paar Runden stellt sich auch wieder Ernüchterung ein!


    Es ist eben neu und neu ist als Gamer immer geil, aber sobald man den Inhalt aufgesaugt hat und mal alles ausprobiert hat, wird’s auch wieder Öde.


    Jeder der tatsächlich der Meinung ist das es jetzt schon besser als Day-Z ist, hat aber nur die rosa-rote Brille auf, denn genau wie bei Day-Z gibt es hier sehr viele Baustellen.


    Ich denke aber das es nun auch bei Day-Z vielleicht mal klickt macht^^


    Es kommt eben drauf an wie schnell die Entwicklung voran geht, wie gut die Com. einbezogen wird und wie gut die Engine mit den geplanten Neuerung klar kommt.


    Aktuell kann sich das Game aber mit Day-Z nicht messen. Die zwei bis drei Punkte die es aktuell schon besser macht, reichen dann am Ende nicht aus um die ganzen negativen Sachen auszugleichen.


    Ein paar Beispiele:


    Server-Game-Abstürze

    Allg. mäßige Performance im Vergleich zur Grafik

    Noch recht leere Karte

    wenig Gebäudetypen

    Playerskins

    Umständliche Menüs

    Fehlende / hässliche Animationen

    Schussverhalten

    BUGs

    Fehlender Content (Fahrzeuge / Basebau)

    Mangelnder Komfort

    kein EndGame

    und und und

    Usw.


    Da es eine Alpha ist könnte man die Liste ewig so weiter führen.


    Aber das Kritik auf hohem Niveau, denn es kann ja alles noch werden.


    Jeder der aber behauptet das Scum aktuell besser ist als die 0.62 von Day-Z ist für mich nur gepusht und soll bitte in 3 Monaten noch mal vergleichen.

  • Macht ja auch Spaß und hey man kann seinen Fäkalien Phantasien nun endlich nachgehen^^


    Ich kann es aktuell auch für den Preis weiter Empfehlen, wer an solchen Games spaß hat.


    Es ist seit langer Zeit auch mal wieder ein Sandbox- Survival-Game das Potenzial hat gut zu werden.


    Ist es aktuell ein gutes Spiel oder besser als Day-Z (das ebenfalls unfertig ist).


    Nein! Ist es eine Alpha? JA! Macht es Spaß? Natürlich!


    Wie lang wird’s Spaß machen wenn nicht ständig neue Inhalte kommen bzw. an der Performance gearbeitet wird? Denke nicht soooo lange.


    Kommen ständig neue Updates mit Inhalten?


    Wir werden sehen

  • dayz ist tot dank scum den (dayz killer).


    dayz ist jetzt schon seit über 5 jahren in der alpha und es läuft grotten schlecht.


    scum ist auch in der alpha seit ca. 14 tagen und läuft jetzt schon besser als dayz.


    also wer survival mag wird mit scum richtig gut bedient und für den kaufpreis ann man da nichts falsch machen.

  • Ist deine Meinung und die ist ok.


    Grottenschlecht? eee nope die 0.63 exp läuft so stabil wie ein richtiges Spiel und Scum läuft lange nicht so Stabil wie die 0.63 von Day Z (kann man aber auf Grund der Entwicklungszeit auch nicht vergleichen aber du machst es ja auch).


    Und erzähl mir nicht das Scum stabil läuft ^^ muss es auch noch nicht, tut es auch noch nicht!


    ja stimmt Scum ist so ein hartes Spiel [mauch], ich muss nur einen Zombie in ein Haus einsperren, den durchs Fenster killen mit paar speeren und dann bin ich mehr als satt. Oder ich esse alle arten von gifitgen Pilzen im Wald und bin satt, ist echt suuuuper schwer da zu überleben :P


    Bei Scum reicht auch ein Haus + Zombie und ich habe einen impro. Rucksack, da gehört bei DayZ auch mehr dazu.


    lad dir mal den Stresstest von der 0.63 und versuch auf einem vollen Server nicht zu verhungern :)


    Möchte nicht das Bild abgeben das ich Scum Hate und DayZ Funboy bin, mich kotzt das Schneckentempo bei DayZ-Entwicklung auch an.


    Aber was noch schlimmer ist sind gehypte Aussagen ohne Hand und Fuß :P


    PS: das gute an Scum ist auch, das wir jetzt schon mit der 0.63 exp dier Serverfiles bekommen, Zufall?^^

    Einmal editiert, zuletzt von Zoppel ()

  • Hab jetzt mal 70+h in Scum verbracht und ich finds immer noch mehr als nur ok. Mir gefällt die Richtung, in die es geht - vorausgesetzt, dass die Dinge, die bis jetzt nur partiell implementiert sind, später auch wirklich kommen.


    Stabilität: der Scum-Client läuft bei mir sehr stabil. Was immer wieder ausfällt, sind die Server wegen den doch recht häufigen Updates. Das muss man einfach hinnehmen, deswegen heißt es halt: Pre-Alpha.


    Es stimmt, man findet genug zu essen, aber sich so zu ernähren, dass man auf Dauer einen ausgewogenen Spurenelement-Haushalt hat, das ist dann doch etwas fordernder und später wird das sicherlich auch noch schwerer.


    Gut gefällt mir das System mit den Überlebenspunkten und den Spawnmöglichkeiten. Jeder Revive kostet Punkte und je genauer, desto teurer.

    Bei den Rucksäcken ist es bei Scum etwas logischer aufgebaut: Den kleinen bekommt man in der Tat leichter, aber so macht es ja auch Sinn. Den mittleren Impro zu bekommen, bedarf es um einiges mehr Aufwand, als für den in DayZ, sofern man erstmal den Kleinen hat. Und den aus Fellen, der ist in beiden Games nicht wirklich leicht zu bekommen. Da geht man leichter irgendwo einen suchen und finden.


    Die Jagdmöglichkeiten sind in beiden Games gleichermaßen befriedigend - wobei mir auch hier Scum einen kleinen Tick besser gefällt: Man kann mit der rechten Maustaste die Spur des Wildes verfolgen - sollte man es bereits verwundet haben, auch mit Blutspur. Aber nicht durchgehend, sondern nur alle 50m (geschätzt). Somit kann man recht spannende Jagden mit Speren haben. In DayZ geht nur abknallen, mit dem Bow rennen die weg und tschüss. In Scum hingegen verbluten irgendwann die Tiere, sofern man sie ernsthaft verwundet hat. Aus dem Fell lässt sich dann umgehend eine Wasserflasche craften - für alles andere braucht es etwas mehr Werkzeug etc.


    Storage: Da würde ich mir auch ein bisschen mehr wünschen - wobei, es gibt da eine sehr interessante Möglichkeit.... von der ich aber vermute, dass sie entfernt wird, sobald sie erst flächendeckend bekannt ist.


    Spawnpoints: Die zufälligen scheinen quer über die Map verstreut zu sein, was ich gut finde. Da ist Scum grundsätzlich anders und ich finde es sogar besser. Warum? Weil man nicht jedesmal reichlich langweilige Zeit verplempert, sondern man relativ schnell wieder auf einem level ist, wo das zocken Spaß macht. Aus demselben Grund finde ich das Looting übrigens in Scum nicht sooo pickelnd. Es verplempert relativ viel Zeit. Dass man fürs Crafting Zeit braucht, ist ok. Aber bei der Menge an Möglichkeiten, wo Loot spawnen kann, wäre eine halbierung der Wartezeit angemessen.


    Die Mechs in den Basen und POIs sind geeignet, spannende Momente zu erzeugen. Reinkommen geht eigentlich mit etwas Umsicht, lebend wieder rauszukommen steht auf einem anderen Blatt. Überhaupt ist Scum durchaus "Geräusch-lastig". Man ist gut beraten, in Bases und Bunkern immer wieder mal auf Geräusche zu achten, die auf andere Spieler hindeuten. Man hört, wenn jemand lootet - wenn man sich bewegt, sowieso.


    Die Vielfalt an Medics, Klamotten, Nahrung, Tieren, etc finde ich jedenfalls gelungen. Wenn das so wird, wie es sich jetzt schon andeutet, kann das richtig gut werden.


    Achja, das mit der Athmo: Ich denke, das ist halt "Jugoslavien", irgendein Abschnitt aus der echten Küstengegend - vermute ich mal. Ich finde es stimmig, sofern man das Mittelmeer-Setting mag. Dass die Quali der von DayZ hinterherhinkt, darf man nicht allzu hoch hängen. Bohemia ist diesbezüglich Meister. Davon ab muss man auch noch sehen: Ich habe die ersten Stadien der Map bereits Winter 2006/2007 auf Ivans PC gesehen, als er sie mir kurz vorgestellt hatte. Bohemia hat also mal eben schlappe 10-12 Jahre Vorsprung! geben wir den machern von Scum noch etwas Zeit. ;-)


    Mein zweites Fazit: Wenn man sich auf Scum einlässt und nicht jeden Aspekt an DayZ SA misst, das nun doch schon "ein paar" Jährchen Vorsprung hat, macht es definitiv einen guten, ersten Eindruck.


    Just m2c.... :-)

    Zombies am Abend,

    erquicklich und labend! .....[sick]

  • Übrigens, mit durchfall an den Kartenrand ( diese riesige Mauer) rennen, ist doof.


    Der Char setzt sich zum kacken hin und in dem Moment wird mor mitgeteilt, dass ich von der Mauer weg soll.

    Was passiert also? Genau. Beim Scheissen erschossen.