Bilder vom GermanDayZ - Survival Server

  • Hallo Zusammen,


    das Überleben auf dem Survival Server ist mittlerweile schon eine kleine Herausvorderung geworden. Grade wenn man als "Freshspawn" an der Küste rum läuft. Kleiner Tipp von mir, haltet Euch nicht zulange an der Küste auf, die Zombies sind erbarmungslos. In den Wäldern ist man sicherer. Checkt von weitem die Ortschaften ab ob nicht doch jemand da schon rum läuft.


    Wenn man dann doch überrascht wird, hilft auch reden... das könnte Dein Leben retten. "No mic, no life" hat mal jemand gesagt ;)


    Heute Morgen hat mir Dieser Freund das Leben gerettet. Kurz vor dem Hungertod hat Er sich gemeldet... Da war Sie, die Chance zu überleben...

    Ich danke Dir vielmals das Du mein Leben gerettet hast und warte den Sonnenuntergang ab bis auch Dein Licht vergeht :saint:




    Gruß,

    [moon]

  • Ich poste das mal hier weil es in den Tishina-Bereich aus verschiedenen Gründen nicht passt.


    Am Anfang war alles wie immer, aus 2 werden 4. Aus 4 werden 5. Aus 5 werden mehr als 8. Dann hat man Überhang.


    Mit 5 Leuten wurde ein Auto direkt am NWA wieder flott gemacht (Kühler war Schrott, hatte wohl einer zurück gelassen).



    Aber das bedeutet einer muss laufen. Da ich der sportlichste von allen hier bin, war das natürlich meine Aufgabe.

    Aber hey, wer ein Auto hat der sammelt ganz schnell ein Zweites auf und so ging das Rennen los.



    Dann haben wir angefangen anzuhalten, denn jeder Bambi an der Küste streckt den Daumen raus wenn ein Auto kommt.

    Der erste war der Feuerwehrmann, ein guter Mann!


    Er wollte zum NWA, aber gleichzeitig teilte er uns mit das er sehr müde sei.

    Also suchten wir ihn eine nette Hütte und verwahrt ihn in dieser.



    Zu seinem eigenen Schutz (natürlich nicht von uns) sperrten wir ihn in der Hütte ein.

    Keiner durchsuchte ihn. Später stellte sich heraus, dass er nichts in der Hose hatte, nichts außer einen Dietrich.


    So lief er uns hinterher und wir nahmen ihn wieder mit. Es sollte wohl einfach so sein.

    Er wollt sich nützlich machen und meldete sich sofort freiwillig die Autos zu betanken.



    Wir waren sehr verwundert, dass er trotz seiner Ausbildung zum Brand-Inspektor während des Tankvorganges rauchte.

    Das tragische Schicksal nahm seinen Lauf und wir konnten nur tatenlos zusehen wie er während der Betankung in einem großen Knall einfach verpuffte.



    Schwer geschockt fuhren wir weiter.

    An der Küste trafen wir ständig auf Leute die bei uns mitfahren wollten. Haben ihre Eltern ihnen nicht beigebracht, dass man nicht bei Fremden ins Auto steigt? Wir hatten nicht mal Süßigkeiten für sie oder einen echten Hasen, sie wollten einfach so mit.



    Aber ständig gab es Streit zwischen unseren Gästen. Wir mussten öfters rechts Anhalten damit sie ihre Probleme klären konnten.

    Um weiteren Streit zu vermeiden, schalteten wir „Ronny Ronzen“ ein. Es war schwer ihn von seinen Fans zu trennen, aber wir schafften es.



    Aber auch er konnte nichts dagegen ausrichten, als plötzlich eine FullEquipte Schaufelmörderin unseren Priester Schrägstrich DJ förmlich aus der Welt sprengte.



    Die Küste ist einfach ein grausamer Ort!


    Keine Ahnung wer der Typ war. Er stieg einfach ein und sah verdammt cool aus. Und er ist am Leben!



    Danach fuhren wir nach Gorka. Dort hat ein „hilfloser Überlebender“ stundenlang nach Wasser gebettelt. Da er ca. 2 Stunden Leute aufgefordert hat ihm in Gorka zu helfen, es dort keine Wasserquelle gibt und er uns fragte aus welcher Richtung wir kommen, konnte es einfach keine Falle sein.


    Doch leider kamen wir zu spät. Er ist wohl einfach mit seiner Waffe im Anschlag verdurstet.



    Nun konnten wir nur noch die Gefallenen ehren und ihre Überreste zur Beisetzung an einen friedlichen Ort schaffen.



    Die Fahrzeuge spendeten wir im Namen der Gefallen der Gemeinschaft dieses Ortes. Mit guten Gewissen, da wir wissen, dass dort niemals etwas einfach so verschwindet. Besonders nicht so etwas Einfaches wie Zelte.


    Und wenn sie nicht gestorben sind, dann fahren sie, trinken sie und haben Spaß zusammen, noch Heute.



  • :D Da war deine Gesellschaft wohl einfach zu aufregend. :P

    Corsair Carbide Air 740, Asus ROG Crosshair VI HERO + AMD RYZEN 7 1800X, 11GB Asus GeForce GTX 1080 Ti ROG Strix, 32GB Corsair Vengeance LPX DDR4, Dark Rock Pro 3 von BeQuiet, HDD - 4000GB WD Red SSD's - Samsung 960 EVO 250GB M.2, Samsung EVO 128GB, 850 Watt be quiet! Dark Power Pro 11 Modular 80+ Platinum, iiyama ProLite X4071UHSU-B1 + Oculus Rift, Turtle Beach Ear Force Stealth 500P Wireless DTS Surround Sound, Fanatec V2.5, Heuskinveld Ultimate, Fanatec Formula Carbon, sim lab GT2

  • Ein guter Tag.


    Erst ein wenig Turm bauen und einen neuen Besucher kennenlernen.

    36159128ah.jpg


    Dann mit ihm hupend übers NWA fahren damit der Puls mal bissel steigt.

    Ihn dann anzulügen das dort ein Spieler ist, ihn aus dem Auto springen sehen mitten auf der Rollbahn und einfach weiter zu fahren. Unbezahlbar ^^


    Dann wollten wir mal bissel den Schrott von der Straße räumen.


    Nade-Noob VS Sedan.

    36159130ve.jpg

    36159132op.jpg



    Den selben Boy einsammeln und dann merken das er es nicht rafft auf sein Trinken im Auto zu achten. Und wieder eine Leiche im Auto transportiert.

    36159133kh.jpg

    Einen Bambi den toten segnen lassen.

    36159134mx.jpg


    Sauber machen.

    36159135vw.jpg



    Am Ende des Tages noch in den Bere-Base-raid verwickelt werden obwohl man nichts damit zu tun hat. Wir waren dort als alles vorbei war und trafen nur noch den wütenden Eigentümer.

    Für paar Reste hat es gereicht und das alles heute ohne einen Spieler zu töten.

  • Kleiner Bericht noch vom Mittwoch:


    Als wir mit der Arbeit in Tishina fertig waren, führen wir als ehrenhafte Taxifahrer an die Küste.

    Aber schon auf dem Weg dahin, gefiel der Bere-Polizei unsere Heckscheibe nicht.


    36179450ky.jpg


    Schöne Scheiße. Aber der Schadenersatz wurde schnell beglichen. Seitdem fehlt von ihnen jede Spur.


    36179459hl.jpg

    36179460zu.jpg


    Der nächste Fahrgast wollte tief an die Südküste.

    36179461ig.jpg


    In Elektro Stoppten uns jedoch die PDs mit 4 Leuten zur allgemeinen Verkehrskontrolle. Die halten echt jeden zum Blasen an.

    36179462pj.jpg


    Es folgte dann ein wildes Rennen zwischen den PDs und dem Taxi Richtung Cherno. Leider habe ich davon keine Bilder. Es war eine wilde Fahrt mit Ramm-Attacken, Überschlägen, Fassangriffen während der Fahrt, Straßensperren und jede Menge Spaß. Ich bin mir sehr sicher, dass es in beiden TS-Channel sehr viel zu lachen gab.

    36179512ln.jpg


    Unser Fahrgast brach aus noch ungeklärten Umständen beim Tanken zusammen.

    36179566au.jpg


    Nach dem uns ein weiterer Überlebender (auf seinem langen Weg nach Norden) völlig freiwillig seine Hose, alle seine Rags und seine Schuhe schenkte, trafen wir erneut unseren Fahrgast an der Tankstelle.


    Wir hatten Mitleid und begleiteten ihn zurück zu seinem verlorenen Eigentum.


    Doch dann stürmten die bösartigen PDs mit 10 Leuten die Tankstelle. Wir konnten 9 von ihnen ausschalten, bis schließlich der letzte Überlebende nicht nur den Fahrgast tötete sondern auch uns.


    Ich habe mich mal belesen und ich vermute Wallhack oder Aimbot ;)

  • Hallo zusammen!

    Dieses Taxi entwickelt sich zum Kult... Ich freue mich auf die nächste Fahrt mit dir, Zoppel, und dem bekloppten Rest^^

    Cheers!


    P.S. Die Bere-Polizei ist ein schießwütiger Haufen...

    Ich fahre gerne Bus...

  • Umzug mit den PDs

    36468352nd.jpg



    Da ich bis gestern nicht so reich war ein Auto zu besitzen, fragte ich meine direkten Nachbarn um Hilfe.


    Diese erklärten sich bereit mich in mein neues Haus zu fahren. Dort plane ich der neue Händler des Servers zu sein, da die letzten Händler leider nicht so ein gutes Standvermögen wie ich hatten.


    Es ging damit los, das meine Sache bestimmt 10 Minuten auf offener Straße standen, weil die PDs ein paar Schüssen nachjagen mussten. Als die erste „Bedrohung“ dann durch eine äußerst Leise Schrotflinte beseitigt wurde, musste man sich rund um mein Eigentum erst mal mit der halben, Untoten Stadt herumschlagen.

    36468353gv.jpg

    (Das Auto war hier übrigens schon voll, die Container die dort stehen wurde alle noch in der Hand mit dem Auto mitgenommen)



    Da das noch nicht genug war, musste natürlich ein weiterer Störenfried auftauchen. Die PDS verfolgten ihn, wie ein Hund einen Ball verfolgt.


    Der Typ lief einfach einmal im Kreis und begann mir in den Bauch zu schießen. Also musste ich mich noch selbst darum kümmern.

    Dann konnte die Fahrt auch endlich beginnen und natürlich hatten die PDs das stabilste Auto dafür am Start. Ja dieses Auto bricht niiiiemals in den Kurven aus.


    Die Fahrt war bis zum Ende ganz gut geplant, da kann ich nichts sagen. Ich konnte allerdings auch nicht viel sehen, da mir ein Schrank im Gesicht stand.

    36468356zy.jpg



    Kurz vor dem Ziel, beschloss der Fahrer dann die sichere Route das Navigators zu ändern und direkt neben einer Militärbasis sogenannte Donuts zu drehen. Mehrfach. Mit meiner halben Base.


    Völlig durchnässt kam ich dann am Ziel an und meine Sachen wurden mir noch in das Haus getragen.

    Der Auftrag wurde erfüllt und ich war klatsch Nass.


    Ich gebe den PD-Umzug-Service 4 von 5 Sternen, da es mir persönlich doch etwas zu viel Nervenkitzel war. Da am Ende aber alles geklappt hat, kann ich mich trotzdem nur bedanken.


    Die billigsten sind sie aber nicht!


    Der Handelsposten steht soweit und es wurden schon gestern die ersten Geschäfte gemacht.


    Ich melde mich dazu dann bald in einem extra Thema.