Bildschirm friert ein bzw. Rechner startet neu

  • Moin in die Runde,


    leider hab ich zur Zeit arg mit technischen Problemen zu kämpfen.


    Folgendes Fehlerbild:


    Wenn ich den Rechner starte, fiert das Bild mittlerweile beim booten, spätestens jedoch beim kurz nachdem der Desktop sichtbar ist ein.


    Die Macke hat er ca. seit 3-4 Monaten, am Anfang war das einfrieren relativ zufällig, (sprich er lief 2,3,4 mal durch und beim nächsten Start kam der Fehler), da hat er neben dem einfrieren auch manchmal einfach neugestartet.

    Seit etwa 2, 3 Wochen ist es nun aber der Punkt wo kaum noch eine Nutzung möglich ist durch das schnelle einfrieren.


    Kennt jemand das Fehlerbild bzw. was für Informationen wären noch nützlich, um eine Lösung zu finden?


    Vielen Dank für eure Hilfe.


    Gruß ZokA

    [BEEF][BEEF] Wir wollen alles können, können alles was wir wollen! [BEEF][BEEF]

    38813178jt.png

  • Das kann viele Ursachen haben...ich tippe mal auf Mainboard (Kondensator defekt???) oder allgemeine Temperaturprobleme.

    Normal würde ich sagen lade dir verschiedene Tools zum Testen (Graka, HDD, Mainboard, Lüfter etc.)...das würde jedoch eine einigermaßen gute Nutzung deines System voraussetzen^^

    Ich hatte sowas mal mit meinem Mainboard...ein Austausch behob das Problem. Jedoch konnte ich auch vorher alle anderen genannten Bauteile

    ausschließen 8)

  • Defekte Arbeitsspeicher sind auch ab und zu ekelhafte Fehlerverursacher. Je nach dem ob du einen oder 2 hast zieh mal einen raus und starte dann.

    Zitat: "Die Messlatte wird immer zu Gunsten der Aw3somes verschoben".

  • Mahlzeit Zoka,


    bevor wir weiter ins Blauen raten bzw. Kaffeesatz lesen, wäre es von Vorteil wenn du mal die Specs zu deiner Hardware anhängst.

    Das würde ungemein helfen und den Fehlerkreis evtl. etwas einschränken.



    Gruß NN [gdz]

    Meine Dusche hat mich schon so oft nackt gesehen und die tropft immer noch. DAS IST LIEBE!

  • Heise Download von UBCD (Ultimate Boot Disc)



    Dann via CD oder USB Stick bootfähig machen, da gibt es auch Tools dazu.


    1. RAM checken

    2. SDD/HDD checken

    3. Grafikkarte checken

    4. Betriebssystem checken (wechseln, neu aufsetzen)

    5. Hardwarekomponenten auswechseln/ entfernen (z.b immer ein RAM Modul weg)


    Bleibe so lange wie möglich zwischen Schritt 1. und 4.


    Schritt 5. ist nur noch "Damage Control"

    HToneill

  • Update:


    ein weiteres Fehlerbild (taucht unregelmäßig nach dem Fehlerbild Bildschirm friert ein auf) ist, dass wenn ich den Rechner anschalte, dieser auch scheinbar hochfährt, aber von Anfang an kein Videosignal an den Monitor gesendet wird.

    Der Bildschirm bleibt die ganze Zeit schwarz.

    Erneutes starten behebt den Fehler selten bis garnicht, erst wenn ich den Rechner vom Strom genommen habe und ca. 10 Minuten warte, den Strom wieder anschalte und den Rechner starte, zeigt der Bildschirm auch wieder ein Bild.


    Memory Tests via UBCD allein zeigen keine Auffälligkeiten.
    Wenn ich allerdings den Memory Test in Verbindung mit dem Memory Test der Grafikkarte mache („TestMemIV“), sind folgende Fehler aufgetreten:
    1. Wenn ich bei der Auswahl „VGA -System“ die Selektion „memory“ von System auf VGA ändere, friert der Bildschirm beim Tabben in die nächste Maske ein (reproduzierbar).

    2. Wenn ich den Test mit der Auswahl memory starte, friert der Bildschirm während des Tests ebenfalls nach einer Weile ein (reproduzierbar, Zeitintervall unterschiedlich).


    Ich habe mir das Programm FurMark für einen GPU Test geladen.

    Bei mehreren Stresstests kommen die Fehlerbilder Bildschirm friert ein oder Rechner startet von allein neu

    (Temperatur hat laut Anzeige nie die 90 Grad überschritten).


    Scheint mir so als ob es die Grafikkarte ist oder sind noch andere Tests diesbezüglich sinnvoll bzw. sprechen die Tests für ein anderes Ergebnis?


    VG und Danke für die Unterstützung

    ZokA

    [BEEF][BEEF] Wir wollen alles können, können alles was wir wollen! [BEEF][BEEF]

    38813178jt.png

    2 Mal editiert, zuletzt von [BEEF] ZokA ()

  • Soeben habe ich, nachdem der Bildschirm mehrmals hintereinander wieder eingefroren ist und der Bildschirm anschließend mehrfach wieder kein Signal beim hochfahren bekommen hat, folgende Fenster beim hochfahren angezeigt bekommen (kam vorher noch nicht)


    Lese ich richtig das die Grafikkarte nicht vom Treiber unterstützt wird?


    Also noch ein Indiz auf den Treiber? (Habe die Treiberversion bisher noch nicht verändert)

    [BEEF][BEEF] Wir wollen alles können, können alles was wir wollen! [BEEF][BEEF]

    38813178jt.png

  • Das BIOS stammt eventuell noch aus einer Zeit vor deiner Graka und kann diese daher nicht so ohne weiteres erkennen. Ist normalerweise nix aussergewöhnliches. Auf der Windows Oberfläche wirds eigentlich erst interessant in Sachen Treiber.


    Ein BIOS Update, falls vorhanden, kann manchmal aber auch nicht schaden.

    For longer than I can remember, I've been looking for someone like you.

    Someone with a head like yours, and a torso too.

    Birds sing, and YOU'RE GONNA PAY,

    THE END!

  • Und manchmal schon, wie z.b bei meinem Mainboard :)

    Echt? Drei mal auf Holz geklopft, hatte ich tatsächlich nie Probleme bisher. Über Floppy damals wars zwar sehr spannungsreich aber ging irgendwie immer gut.

    For longer than I can remember, I've been looking for someone like you.

    Someone with a head like yours, and a torso too.

    Birds sing, and YOU'RE GONNA PAY,

    THE END!

  • Habe mir als letztes so ein Aorus Flaggschiff gekauft und die aktuellste Bios Version hatte beim aktivieren des Raid Verbunds völlig den Betrieb eingestellt. Die Lüfter sprangen noch an, mehr nicht.

    Zum Glück gab es noch alte Bios Versionen und einen Notfallknopf auf dem Mainboard.



    Also vor dem Flashen immer ein Backup machen ;-)

    HToneill

  • BTW: Du machst doch nichts über VGA?

    Nein, die Grafikkarte hat auch keinen VGA-Anschluss (wenn du es auf etwas anderes beziehst bitte kurz erklären😅)


    Monitor war immer mit HDMI-Eingang an den DVI-Ausgang der Graikkarte angeschlossen.


    Bildschirm blieb nach dem starten schwarz, also habe ich mal den DVI-Ausgang abgenommen und habe HDMI-Eingang und HDMI-Ausgang verbunden.


    Anstatt des schwarzen Bildschirms sehe nun folgenden Bild


    Es ist mein Desktopfenster, ich kann auch die Maus bewegen und Fenster öffnen.

    [BEEF][BEEF] Wir wollen alles können, können alles was wir wollen! [BEEF][BEEF]

    38813178jt.png

  • Hab mir mal das gesamte Thema durchgelesen. Da gibt es eigentlich nicht viel zu fackeln, das Ding geht auf die Kappe der GraKa. Tendiere auch eher zu Defekt als Treiberproblem bei der Häufigkeit an Freezes und Restarts.


    Furrmark wäre auch meine Empfehlung gewesen und Ergebnis spricht für sich. 90°c sind in der GraKa Reihe nicht ungewöhnlich aber es muss nicht immer Überhitzung sein.


    BTW: ich bevorzuge immernoch die Hirens Boot CD zum Troubleshooting. Fand die Auswahl meist deutlich besser und heute per USB und Mini Win gehts noch einfacher von der Hand.

    For longer than I can remember, I've been looking for someone like you.

    Someone with a head like yours, and a torso too.

    Birds sing, and YOU'RE GONNA PAY,

    THE END!

  • Soeben habe ich, nachdem der Bildschirm mehrmals hintereinander wieder eingefroren ist und der Bildschirm anschließend mehrfach wieder kein Signal beim hochfahren bekommen hat, folgende Fenster beim hochfahren angezeigt bekommen (kam vorher noch nicht)


    Lese ich richtig das die Grafikkarte nicht vom Treiber unterstützt wird?


    Also noch ein Indiz auf den Treiber? (Habe die Treiberversion bisher noch nicht verändert)

    Ist die Grafikkarte nachgerüstet worden? Es sieht aus, als hätte sich im BIOS etwas verstellt.

    Versuche Mal im BIOS die Option "CSM Kompatibilität" oder so etwas ähnliches zu finden und zu aktivieren. Vielleicht hilft es?!

    Zusätzlich würde ich auch das BiOS auf den neuesten Stand bringen.

    Toitoitoi!

    Ich fahre gerne Bus...