Beiträge von +CRK+ Fifthy

    da dort zumindest von den meisten Stammspielern der Ort anerkannt wird.

    das ist hier leider absolut keine Sicherheit auf dem Server. das CRK ist auch von den meisten Stammspielern anerkannt, das hilft uns auch nicht so oft.

    Stammspieler sind zeitweise in unterzahl!

    selbst verständlich wird das CRK mit Freuden jeden PD sofort behandeln und wir legen sogar noch eine gratis z-Virus Impfung oben drauf.

    Ja klar der Arzt ist Analphabet aber ist doch auch nicht so wichtig was auf den Fläschchen steht, Hauptsache es wirkt.


    Viel Gesundheit den PD.

    Das Rote Kreuz informiert


    Neuigkeiten

    Neuer Einsatzbereich: Nach einigen Gesprächen mit DER_FLOW hat sich der Spartanerorden dazu bereit erklärt eine Ehrenamtliche +CRK+ Reserve zu stellen, die uns in die Lage versetzt in dringenden Fällen auch an der Ostküste Medizinische Hilfe zu leisten.

    Hierfür wurde bereits eine Komplette San-Ausrüstung vorbereitet die zur Abholung bereit liegt.

    Vielen Dank an dieser Stelle für das Engagement.

    Produktion läuft: In unseren Rettungswachen wird rund um die Uhr gearbeitet um genügend Serum für alle Überlebenden auf Chernarus zu produzieren.

    Momentan können wir berichten vorerst ausreichen Serum zu besitzen um eine genügende Notfallversorgung aufrecht zu halten.

    Zwischenfälle: Leider wird unsere Arbeit in den letzten Tagen zusätzlich erschwert indem unsere Rettungskräfte wiederholt zum Ziel krimineller Elemente werden.

    So wurde wiederholt in die Rettungswache 1 Elektro eingebrochen und unsere ersten Serumsampullen gestohlen. Hierzu wurde eine Sonderkommission

    eingerichtet die sich mit den Ermittlungen befasst. Ersten Meldungen zu Folge gab es wohl auch bereits Erfolge dazu.

    Des weiteren wurde +CRK+ Fifthy am Krankenhaus Elektro per Kopfschuss hingerichtet während er gerade einen Infizierten bekämpfte und +CRK+ J4f bekam eine Exekution von einem gewissen "Rusted" als er neben der Rettungswache 2 Cherno gerade im Rahmen des Seuchenschutzes einen Infizierten entsorgte.

    Dieses Verhalten ist absolut inakzeptabel und wurde in den Meisten fällen durch den Tod bestraft.

    Aus diesem Grund Danke an alle unsere Freunde, die keine Sekunde zögern unsere Leben auch mit Waffengewalt zu schützen!


    Einsätze

    31/03/01

    Einsatzstichwort: Akuter Blutverlust/ Infektion positiv

    Über Globalchat erreichte uns ein Hilferuf von "Gorilla", der sich mit dem neuartigen Virus infiziert hatte.

    Unmittelbar wurde die Wache 01 alarmiert und ein Sanitäter macht sich direkt auf den Weg.

    Zwischen Elektro und Kamyshovo wurde der Patient angetroffen und nach einer schnellen Symptomabfrage mit unserem neuen Serum behandelt.

    Unerwarteter Weise fallen die Nebenwirkungen des Serums sehr stark aus weshalb es zu einem sofortigen Herzstillstand des Patienten kam.

    Eine sofort begonnene Reanimation war nach wenigen Sekunden erfolgreich und der Patient kam verblüffend schnell wieder zu voller Gesundheit zurück.

    Als Nebenprodukt erhält man bei der Herstellung des Serums den Virus selbst.

    Mit Bezug auf die Biowaffenverordnung muss ich allen Überlebenden nahelegen diesen sofort zu zerstören.


    Informanten zu folge ist der GanjaClan bereits im Besitz des Virus.

    Deshalb mein Apell, GanjaClan bitte verzichtet auf den Einsatz dieser unkontrollierbaren Biowaffe. Ebenso wie alle anderen dies auch tun sollten.


    Dieser Virus ist nicht der Feind einer einzelnen Gruppe, er bedroht uns alle und könnte die völlige Auslöschung der bislang überlebenden Menschheit bedeuten.

    Das Rote Kreuz informiert

    Eilmeldung

    In einer langen Nachtschicht ist es unserem Forschungsteam in den frühen Morgenstunden gelungen einen Antivirus zu züchten und dem neuartigen Virus damit die Stirn zu bieten.

    Alle Überlebenden werden aufgerufen uns Petrischalen und Spritzen vorbei zu bringen um den Antivirus in Maße für alle produzieren zu können.

    Unsere Mittel sind leider noch zu begrenzt und wurden durch viele Testreihen gegen 0 gefahren.


    Unabhängig davon sind unsere Blutreserven nach dem Einbruch letzte Woche noch immer am Boden.

    Deshalb noch einmal der Aufruf, "Auch wenn die Zeiten hart sind, spendet Blut, auch ihr könntet es irgendwann benötigen!"

    Bündnisse (Angestrebt): CRK, UNOC, YOLCU (weitere können folgen)

    Weil das +CRK+ politisch vollkommen neutral ist können wir das freundliche Angebot leider nicht annehmen.

    Wir streben eine gute und friedliche Zusammenarbeit mit allen Teams an, solange diese nicht unsere Neutralität anderen gegenüber gefährdet.


    Eine Unterstützung durch unsere Mittel und Fähigkeiten steht damit jedem gleichermaßen zur Verfügung.

    Das Rote Kreuz informiert



    Wochenrückblick

    Einbruch: Anfang dieser Woche kam es zu einem unfassbaren Vorfall in der Rettungswache Elektro.

    Ein kriminelles Individuum lauerte auf unseren Feierabend um sich direkt nach Verlassen der Rettungswache unerlaubten zutritt zu verschaffen.

    Bei dieser Tat wurden ausschließlich Gegenstände unserer Täglichen Arbeit entwendet wie alle Medikamente, Verbände, Blutkonserven sowie Verbrauchsgegenstände wie Nähsets und Klebeband.

    Hierdurch waren wir für eine kurze Zeit nur noch bedingt einsatzfähig was aber durch das schnelle und selbstlose Handeln von Priester_Murphy schnell behoben werden konnte.

    Vielen Dank hierfür nochmal im Namen der gesamten Belegschaft.

    Am nächsten Tag bekamen wir Nachschub aus unserer Rettungswache 2 Cherno wodurch wir für medizinische Notfälle wieder volle Einsatzbereitschaft erreichten.

    Zu guter Letzt bekamen wir noch eine weitere Hilfslieferung vom Zopp-Shop, diesmal brachte uns [VSG] Eiliger Stuhl diverse Verbrauchsmaterialien damit unsere Sanitäter auch weiterhin ihre persönliche Ausrüstung instand setzen können.

    Nahrungsmittelknappheit: Auch wir sind vom momentanen Engpass stark betroffen weshalb unser Nahrungsangebot nur sehr eingeschränkt zur Verfügung steht. Wir arbeiten mit Hochdruck an der Bewältigung dieser Krise.

    Angriff auf Rettungskräfte: Als +CRK+ Fifthy gerade dabei war GanjaClan nach seinem plötzlichen Erwachen am Strand mit Gemüse aus unserem Garten zu versorgen, wurden wir von einem fremdsprachigen Überlebenden überrascht der ohne Vorwarnung das Feuer auf unseren Sanitäter eröffnete.

    GanjaClan warf sich unmittelbar in die Schusslinie und ermöglichte durch sein Opfer die von +CRK+ Fifthy .

    Umgehend wurde über Funk ein Hilferuf abgesetzt der prompt beantwortet wurde.

    3 bewaffnete Überlebende meldeten sich umgehend an unserer Wache und sicherten sehr Professionell die Umgebung.

    Nachdem der Schütze und 2 weitere Begleiter zur Strecke gebracht wurden konnten alle Verwundungen behandelt und die Leichen zur Seuchenprävention beseitigt werden.

    Als die Lage beruhigt und die Umgebung "Sicher" war stellten sich die Überlebenden als eine neue, noch unbekannte, Gruppe vor denen sehr viel an öffentlicher Sicherheit gelegen ist. Noch nicht ganz vom Adrenalin befreit blieb vorerst nur ein Name im Gedächtnis, DER_FLOW ...